*
Top_Logo
George Gessler
George Gessler - Ihr Besuch im Atelierhaus
Impressionen aus dem Atelierhaus von George Gessler
Menu
Menu
Sprachen-Auswahl
Titel-Ausstellungen

Ausstellungen

 Hier lesen Sie über GeGes Ausstellungen.

Suchen in den Publikationen
Volltextsuche:
Meistgeklickte zuerst Am wenigsten geklickte zuerst Neueste zuerst Älteste zuerst  

 
Themen: GeGe der Künstler / Datum: 22.12.2014

GeGe – Kinder des Lichtes

Das Bild des Monats - Dezember 2014

1976 – 100 x 120 – Harzöl Tempera auf Leinwand
im Besitz von Pfarrer Beat Kunz


Trümmer zeugen: Ein erster Raum ist zerstört. Fehlt die Kraft die Trümmer wegzuräumen oder könnten sie noch gebraucht werden um Feuer zu machen? Oder sind es die Erinnerungen, die Gewohnheit an denen festgehalten wird?


Ein zweiter Raum schützt auch nicht wirklich. Er beginnt sich aufzulösen wie Wachs durch den erwachenden Tag dessen Licht und Wärme aufbricht.

Die Gruppe verweilt noch in der Nacht. Sind sie auf der Flucht? Haben sie hier nur eine schäbige Unterkunft gefunden? Viel ist nicht, was sie besitzen, ein Unterkleid, eine Decke. Ausgeruht und ausgeschlafen sind sie nicht. Ist es eine Erwartung oder der Stumpfsinn mit dem sie das Nichts-Tun-Können der Nacht verbringen? In das selbstgemachte Licht zu starren scheint als einziges zu trösten. Einer mag sich nicht in den Kreis der andern zu setzen und pflegt sein eigenes Lichtlein. Geht er weg, weiter hinein in die Nacht?

Draussen bricht ein neuer Tag an. Licht vertreibt das Dunkel. Wärme spült den Mond wie Wellen weg. Das Scheinbare schmilzt dahin. Neue Möglichkeiten bieten sich an. Was davon nehmen die Menschen wahr? Eine Frau, trägt sie neues Leben im Arm? Zu welchen Perspektiven des Lebens werden diese Menschen das Neugeborene anleiten können? Welche Hoffnung wird möglich? Werden die Aussichten von der Angst stark eingeschränkt oder von der Liebe erfüllt sein? Ihnen, diesen Armen, auf der Flucht, ist es gegeben, das Licht des neuen Tages, des neuen Lebens – diese Menschen, sie sind die Kinder des Lichts.

Noch scheint alles ruhig und still. Es könnte sich schon viel bewegen.

JH
Copyright
© Copyright 2012-2015 GeGe-Atelier by WebSpezialist
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail